Drucken

U12 gewinnt gegen eigener U11 und gegen den USC Leipzig, U11 muss sich dem zweiten Ottendorf-Okrilla ersatzgeschwächt beugen

am . Veröffentlicht in U12

Am Sonntag spielte die U11 und U12 in Leipzig gegen einander. Im zweiten Spiel traf die U11 auf den Tabellenzweiten aus Ottendorf-Okrilla und die U12 auf den USC Leipzig.

Im internen Vereinsduell verlangte die U11 der U12 alles ab und lag lediglich mit drei Punkten nach dem dritten Viertel zurück  (51:48). Ersatzgeschwächt konnte die U11 dann nicht mehr der tiefen Bank der Chemnitzer U12 standhakten und musste sich am Ende deutlich mit 78:59 geschlagen geben.

Gegen den USC Leipzig legte die U12  wie die Feuerwehr los. Eine intensive Verteidigung und schnelle Punkte am Brett bescherten einen 19:4-Vorsprung nach 10 Minuten.

Im weiteren Spielverlauf ließen die NINERS nichts mehr anbrennen und sicherten sich einen 72:29-Erfolg gegen die Leipziger Jungs.

Die U11 spielte gegen das Top-Team aus Ottendorf-Okrilla . Ersatzgeschwächt und mit nur sieben Spielern boten sie den Ottendorfer Jungs einen harten Fight mussten sich aber 92:75 geschlagen geben. Ein großes Lob geht an Malte Silbermann der noch angeschlagen sein Team unterstütze und Lennard Glowka, der sich mit aller Macht gegen den starken Gegner aus Ottendorf aufbäumte uns das Team mit Malte sehr gut  leitete.