Drucken

U12 überzeugt mit einer starken Leistung in Plauen

am . Veröffentlicht in U12

Am Wochenende startete die U11/U12 nach Plauen.

Gegen die U14 der Plauener Jungs starteten die Nachwuchs-NINERS sehr konzentriert die Partie. In der Folge entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der die Führung immer wieder wechselte. Zu Ende des ersten Viertels konnten sich die NINERS etwas absetzen und mit 23:19 in die erste Pausen gehen.

Im zweiten Spielabschnitt knüpften die Chemnitzer Jungs nahtlos an. Durch eine starke Verteidigung und Spielwitz im Angriff wussten sie oftmals zu gefallen. Somit ging Chemnitz mit einer 46:38 Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit mussten dann die NINERS dem schnellen Spiel und der körperlichen Überlegenheit der Plauener etwas Tribut zollen. Plauen kam kurz vor Ultimo nochmal bis auf einem Zähler heran. Aber ganz im Stile einer abgezockten Mannschaft ließen sich die NINERS nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und feierten einen toll umkämpften 72:69 Erfolg gegen die Plauener U14.

Fazit zum Spiel:

„Ich bin mächtig stolz auf meine Mannschaft die gegen zwei/ drei Jahre ältere Jugendliche sehr engagiert und mit  viel Herz verteidigt haben. In der Offense  haben wir den Ball sehr gut geteilt und  sehr mannschaftsdienlich gespielt. Ein großes Kompliment möchte ich den Plauenern machen, die ein sehr starker Gegner waren und uns alles abverlangt haben. Dieses Spiel hat uns sehr viel gegeben und die Jungs weiterentwickelt. Ein kleines Sonderlob möchte ich Moritz, Lennard, Florian und Colin aussprechen. Mo und Lennard haben das Team sehr gut geführt, das Zepter in den wichtigen Phasen in die Hand genommen und sehr gut miteinander und dem Team harmoniert. Florian und Colin haben bärenstark verteidigt, vor allem mit dem Hintergrund, das beide erst ein halbes Jahr dabei sind. Weiter so Jungs!!!“ So Trainer Rico Gottwald

Für Chemnitz spielten:

Möckel (34 Punkte/ 2 Dreier), Vordank, Appelt (2), Koch (4), Ziemons (8), Bui, Tetzner (2), Mendoza (2), Glowka (17), Pester (1), Popke (2), Kellig