Drucken

Comeback-Sieg im Derby

am . Veröffentlicht in Reionalliga

na regionalliga 2017 spielbericht

NINERS Chemnitz schlagen Dresden Titans 53:51

In einem defensiv geprägten Spiel empfingen die NINERS am Samstag die
Dresden Titans zum Sachsen-Derby in der Regionalliga. Bereits im ersten Viertel
verschafften sich die Gäste leichte Vorteile. Bei den Chemnitzer Jungs stockte der
Motor und die Titans führten nach den ersten zehn Minuten 9:14. Auch im
zweiten Viertel gaben die Dresdner den Takt vor und trafen auch teilweise
schwere Würfe, während das junge Chemnitzer Team der mangelnden Erfahrung
und einer gewissen Kopflosigkeit Tribut zollen musste. In die Kabine
verabschiedeten sich beide Teams mit 19:30.
In der zweiten Hälfte fanden dann die Gastgeber immer besser ins Spiel. Leichte
Punkte für den Gegner wurden nicht mehr gestattet und aus dieser verbesserten
Verteidigung heraus entwickelte sich auch ein gewisser offensiver Rhythmus. Das
Chemnitzer Spiel wurde jetzt deutlich ansehnlicher und flüssiger. Folglich
gewannen die NINERS das dritte Viertel 18:13 und verkürzten vor dem
Schlussviertel auf 37:43.
In den letzten zehn Minuten rührten die Chemnitzer Akteure dann richtig Beton
an. Dresden hielt man bei lediglich acht Punkten und offensiv war es besonders
Tilman Buschbeck, der mit einigen wichtigen Dreiern sein Team in Führung und
auf die Siegerstraße brachte. Somit sicherten sich die Westsachsen einen
umkämpften und verdienten Sieg im Sachsen Derby und bleiben zwei Spieltage
vor Schluss auf dem vierten Tabellenplatz.
„Ein ganz großes Lob an die Jungs für die tolle Leistungssteigerung heute. Die
Jungs sind cool geblieben und haben sich in dieses Spiel prima zurückgekämpft.
An diesem Spielverlauf lässt sich der Entwicklungsprozess der Mannschaft und,
der Spieler sehr gut erkennen“
so das Fazit des Chemnitzer Trainergespanns
Franz / Prötzig.