Drucken

Bericht der NBBL und Regionalliga

am . Veröffentlicht in NBBL I JBBL

Knappe Niederlage NBBL, Sieg Regionalliga

Unterschiedlicher könnte die Bilanz zur Zeit nicht sein für unsere U19-Spieler in den beiden Ligen, in denen sie Wochenende für Wochenende antreten. Während in der 2.Regionalliga mit dem 91:84 Erfolg bei den Dresden Titans der dritte Sieg im dritten Spiel gefeiert werden konnte, musste die NBBL-Mannschaft erneut eine knappe Niederlage hinnehmen und bleibt damit sieglos in der Gruppe Südost. Gegen Braunschweig verlor die Mannschaft nach Verlängerung 72:74 und fand über die Spielzeit weder einen guten Angriffsrhythmus gegen die Zonen-Verteidigund der Niedersachsen noch eine ausreichende Zuverlässigkeit an der Freiwurfline (13-32 FW). Nun heißt es für die U19-Jungs erst einmal zwei Wochen durchatmen, bevor man sich dann im November mit den eigentlich stärker einzuschätzenden Gegnern unter anderem aus Crailsheim, Breitengüßbach und Bayreuth messen muss.

Für den dritten Erfolg der zweiten Mannschaft in der Regionalliga war eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit notwendig. Nach einem 18:24 im ersten Viertel ging es mit einem 44:50 Rückstand in die Kabine und das Team um Coach Mohammed Hajjar hatte dort vor allem Klärungsbedarf über die defensive Performance des Teams. Nach und nach konnte dann die Intensität in der Verteidigung tatsächlich erhöht werden und nach dem dritten Viertel hatten die NINERS mit 71:68 erstmals eine Führung erspielt. Im vierten Viertel gelang es dann, alle Bestrebungen der Gastgeber, wieder zurück ins Spiel zu kommen zu unterbinden, so dass es am Ende mit einem 91:84 Sieg zurück nach Chemnitz ging.