Drucken

Spielbericht JBBL (12.03.2018)

am . Veröffentlicht in NBBL I JBBL

NINERS-U16 scheidet aus den Playoffs aus

Auch im zweiten Spiel der Playoffserie hatten die jungen NINERS gegendie Hamburg Sharks das Nachsehen und schieden mit 64:74 (35:36) aus denPlayoffs aus. Die NINERS eröffneten die Partie mit den ersten Zählern,hatten aber im Anschluss wieder große Probleme den Ball im Korb derGäste unterzubringen. Erst ab Mitte des Abschnitts fassten die jungenChemnitzer wieder Fuss und spielten sich zur Pause wieder inSchlagdistanz (10. Min. 14:18). Ein Spiegelbild bot das zweite Viertel.Chemnitz gelangen die ersten schnellen Punkte. Doch danach musste mandie Hansestädter wieder ziehen lassen. Nach 15 Minuten betrug derRückstand 14 Punkte, dann kämpften sich die NINERS mit gutenAngriffsaktionen zurück und waren zur Pause wieder auf einen Zählerdran. Größtes Manko der NINERS blieb der eigene Rebound. Zu häufigdurften die Haie im Nachfassen punkten. Nach der Halbzeitpause standendie U16-NINERS besser an ihren Gegenspielern und sicherten sicherhäufiger den Ball. Doch der Angriff lief nicht flüssig, so dass zum Endeoft nur der Weg an die Freiwurflinie Zählbares hervorbrachte. DieChemnitzer Jungs kämpften bis zum Ende und versuchten zuweilen mit derBrechstange zu punkten. Hamburg hatte den Ball im Gegenzug meist in denrichtigen Händen und spielte seine Angriffe konzentriert aus. Die NINERSbewiesen wiederholt große Moral, konnten dem Spiel aber keine Wende mehrgeben. Erhobenen Hauptes verabschieden sich die NINERS nach zwei gutenSpielen mit jeweils einem verdienten Sieger aus Hamburg aus den Playoffsund dieser Jugendbundesliga-Saison.