Drucken

U16-NINERS mit versöhnlichem Saisonabschluss

am . Veröffentlicht in JBBL

na jbbl 2017 spielbericht

Mit   einem   Start-Ziel-Sieg   verabschieden   sich   die   U16-NINERS   aus   der
Bundesligasaison   2016/17.   Gegen   die   Piraten   Hamburg   riefen   die   jungen
Chemnitzer eine ihrer besten Leistungen ab und gewannen verdient mit 76:60
(43:32). Bester Werfer für die NINERS war Bruno Albrecht mit 41 Zählern.

Die   NINERS   spielten   von   Beginn   an   stark   und   legten   vor   allem   in   der
Verteidigung die richtige Arbeitseinstellung an den Tag. Doch auch an diesem
Tag wollte es nicht gelingen den eigenen Rebound zu kontrollieren, so dass sich
die Gäste Mitte des Viertel eine kleine Führung erkämpften. Die NINERS waren
aber offensiv nicht zu bremsen und holten sich diese mit gutem Teamspiel
schnell   zurück   (10   Min.   25:21).   Im   zweiten   Abschnitt   blieben   die   NINERS
defensiv   ihrem   Spiel   treu.   Immer   wieder   stellte   die   druckvolle
Ganzfeldverteidigung Hamburg vor Probleme und Albrecht war von keinem
Hansestädter zu halten. 16 der 18 Zähler auf Seiten der NINERS erzielte die
Chemnitzer Nummer sechs.
Nach   dem   Seitenwechsel  hatten   die  jungen  NINERS   zunächst  Mühe   ihren
Rhythmus wieder auf zu nehmen. Einige Nachlässigkeiten im Rebound und im
eigenen Abschluss ließen die Gäste aus dem Norden wieder bis auf drei Punkte
aufschließen (26. Min. 50:47). Aber die Vincent Luck und Co. fingen sich wieder
und   vergrößerten   den   Abstand   vor   der   letzten   Pause.   Im   letzten   Viertel
besorgte   Albrecht   fast   im   Alleingang  einen  17:2-Lauf  und  die   Chemnitzer
enteilten bis fünf Minuten vor Schluss auf 74:51. Eine starke Defensivleistung
der   gesamten   Mannschaft   bereitete   den   Boden   für   diesen   starken
Zwischenspurt und damit die Vorentscheidung.
"Es ist schön die Saison mit einem Sieg zu beenden. Glückwunsch an die Jungs
zu dieser starken Leitung. Ich hoffe, es gibt uns die  nötige  Kraft für die
Vorbereitung auf das Qualifikationsturnier im Juni.", sagte Trainer Christian
Meichsner nach dem Spiel.