Drucken

U16-NINERS brechen den Bann, Sieg in Hamburg 62:56 (27:24)

am . Veröffentlicht in JBBL

na jbbl 2017 spielbericht

U16-NINERS brechen den Bann, Sieg in Hamburg 62:56 (27:24)

Erleichterung und große Freude stand den NINERS in der Jugendbundesliga
nach dem Spiel bei den Piraten Hamburg ins Gesicht geschrieben. Nach einer
umkämpften Partie sichern sich die Chemnitzer ihren ersten Saisonsieg.
Die   NINERS   spielten   von   Beginn   an   mutig   gegen   die   gut   organisierte
Hamburger   Verteidigung,   hatten   aber   Probleme   den   Ball   an   die   richtigen
Stellen zu befördern. Am eigenen Korb ließen die Sachsen aber ebenfalls wenig
Zählbares zu. Nach vergebenen Freiwürfen auf beiden Seiten sorgten Habke,
Albrecht und Pflug mit starken Einzelaktionen für die Chemnitzer Führung zur
Viertelpause   (10.Min   11:8).   Im   zweiten   Abschnitt   hatten   zunächst   die
Hansestädter das Heft in der Hand und eroberten die Führung zurück. Die
NINERS   waren   nachlässig   im   Rebound   und   fanden   kaum   gute
Wurfmöglichkeiten. Wieder Habke und Luck halfen den Academy-Jungs Mitte
des Abschnitts in die Spur zu finden. Kurz vor der Halbzeitpause steigerten die
NINERS den Druck in der Pressverteidigung nochmal und erkämpften sich
damit leichte Abschlüsse.
Nach dem Seitenwechsel agierten beide Teams zunächst vorsichtig und hatten
Mühe die gut stehenden Verteidigungen aus zu spielen. Zum Ende des Viertels
nutzten die NINERS wieder kleinere Nachlässigkeiten der Hausherren um den
Vorsprung   zu   vergrößern   (30.   Min.   48:39).   Hamburg   gab   sich   aber   nicht
geschlagen und agierte nun konsequenter im Abschluss. Die Chemnitzer Jungs
hingegen hatten Schwierigkeiten den Ball zu bewegen und sich freie Würfe zu
erspielen. Folgerichtig schlossen die Piraten bis auf zwei Punkte auf (37. Min
54:52). Richter hatte einen ganz wichtigen Ballgewinn und Albrecht sorgte mit
einem wilden Wurf mit Brett vom Perimeter für die Vorentscheidung. Zwei gute
Verteidigungen sicherten im Anschluss den Sieg.
"Ich freue mich riesig für die Jungs, dass sie sich diesen Sieg erspielen konnten.
Wir müssen jetzt dran bleiben und können die Saison zu einem versöhnlichen
Ende   bringen.",   zeigt   sich   Trainer   Christian   Meichsner   nach   dem   Spiel
erleichtert.   Nächstes   Wochenende   haben   die   NINERS   spielfrei.   Am   26.03.
gastiert Charlottenburg in der Hartmannhalle.

17311763 595936043936151 1636310470 o